Eastfrisian Skate Cup
Print Page    
 

Aus den jeweiligen Jahrgängen könnt Ihr die einzelnen Pressemitteilungen der Serie lesen!

------------ 

 

ESC Pressemitteilung für 2010

Die Eastfrisian Skate Cup Contest Serie ist eine Wettkampfbezogene Serie im Skateboardbereich, die über mehrere Stops verläuft.
Im Jahre 2010 wird die Wettkampfserie seit 10 Jahren ausgetragen. Die diesjährigen Stopps sind Lingen, Moormerland, Ihrhove, Leer und Papenburg.

 

Ziel und Zweck der Serie ist es die Jugend im Raum Ostfriesland und Emsland innerhalb der Szene zusammen zu führen und eine Attraktive Möglichkeit zu bieten die Lokalen Skateboard Plätze zu nutzen. Ebenfalls soll die Serie den Stadtvätern ein Zeichen setzen, dass die Lokalen Skateboardplätze auch sinnvoll genutzt werden und zukünftige Investitionen in diesen Bereichen mehr als willkommen sind! Leider passiert in dieser Region von der Stadt noch reichlich zu wenig, wenn man den Zustand mit anderen Städten in Deutschland vergleicht. 

Jeder Wettkampf wird von einer fünfköpfigen Jury nach Punkten bewertet. Es gibt pro Wettkampf 2 Altersgruppen. Die Altersgruppe C ist für alle Teilnehmer unter 15 Jahre und die Gruppe B ist für alle Teilnehmer ab einschließlich 15 Jahre.

In jeder Gruppe gibt es eine Vorentscheidung und ein Finale. Die Vorentscheidung wird in 2 Läufen pro Teilnehmer a´45 Sekunden bewertet, wobei der beste Lauf zählt!
Im Finale fahren 3 Teilnehmer gleichzeitig in einer Zeit von 3 Minuten. Auch hier gibt es 2 Durchläufe wovon jeder Teilnehmer einzeln bewertet wird und der beste Lauf zählt!

Der Sieger pro Gruppe geht hervor, der die meisten Punkte in seinem besten Lauf erbringen konnte.
Pro Stopp gibt es Sachpreise in beiden Gruppen vom dritten bis zum ersten Platz. Beim Letzten Stopp dem Finale der ESC Serie, werden alle Punkte der letzten Stopps zusammengezählt und pro Gruppe wird der Eastfrisianskatecup Gewinner des jeweiligen Jahres gekürt.

Die Serie wird Ehrenamtlich von den Personen Karl Knoop aus Hamburg und Ralf Nehe aus Papenburg organisiert. Die Preise stammen von Sponsoren aus der deutschen Skateboardszene, die seit Jahren mit Karl Knoop und Ralf Nehe eng zusammenarbeiten.

Weitere Infos über die Serie gibt es auf der Internetseite www.eastfrisianskatecup.de